Fühlst du dich sicher?

Am Samstag, den 09.02.2019, veranstalteten Aktivistinnen der Identitären Bewegung Schwaben anlässlich der Kampagnenwoche „Keine No-Go-Areas“ einen Infostand in der Ulmer Innenstadt.

Obwohl es in Ulm noch keine No-Go-Area gibt, ist es wichtig, auf das veränderte Sicherheitsgefühl hinzuweisen, damit die Politik rechtzeitig agieren kann. Gerade junge Frauen sind die ersten, die darunter leiden, wenn die Sicherheitslage in einem Stadtbereich kippt und sich deshalb vorsorglich mit Pfefferspay ausstatten. Doch ist es wirklich die Pflicht des einzelnen Bürgers, für seinen eigenen Schutz zu sorgen, oder ist dies nicht viel eher die Aufgabe der Politik?