Zukunft für unsere Kinder ohne Islamisierung durch die Hintertür

Mit einem großen Baustellenplakat machten die Aktivisten der Identitären Bewegung Stuttgart Ende Januar 2019 direkt vor dem geplanten Moscheebau in Leinfelden-Echterdingen auf die Verwirrung und die Ungerechtigkeit aufmerksam, die sich direkt vor den Augen der Bürger vollzieht. Statt des ursprünglich geplanten Moscheebaus lautete die rhetorische Falschmeldung der Aktivisten “Freie Plätze Read more…

Auf zu neuen Taten!

Auch zu Beginn diesen Jahres trafen sich alle Ortsgruppenleiter der Identitären Bewegung Schwaben zu einem mehrtägigen Treffen zusammen. Das vergangene Jahr wurde kritisch Revue passieren lassen um dann nach vorne zu blicken und gemeinsame Ziele und Pläne für das neue Jahr zu fassen und in die Tat umzusetzen. Neue Grundlagen Read more…

Fühlst du dich sicher?

Am Samstag, den 09.02.2019, veranstalteten Aktivistinnen der Identitären Bewegung Schwaben anlässlich der Kampagnenwoche „Keine No-Go-Areas“ einen Infostand in der Ulmer Innenstadt. Obwohl es in Ulm noch keine No-Go-Area gibt, ist es wichtig, auf das veränderte Sicherheitsgefühl hinzuweisen, damit die Politik rechtzeitig agieren kann. Gerade junge Frauen sind die ersten, die Read more…

Keine No-Go-Areas – Tübingen in der bundesweiten Aktionswoche

Im Rahmen der identitären Aktionswoche zum Themenbereich No-Go-Areas beteiligten sich auch Tübinger Aktivisten mit der Platzierung einer klaren Botschaft auf der örtlichen Neckarinsel. Das Herz Tübingens und seine umliegenden Viertel verkommen immer mehr zum Schauplatz ethnokultureller Konflikte. Der Park diente Frauen als nächtliche Abkürzung des Nachhausewegs, als Ort zum Entspannen Read more…