Kundgebung der Identitären Bewegung Bodensee: „Komm in (die) Bewegung!“

Am Samstag, den 22.09.2018 begaben sich Aktivisten der Identitären Bewegung in die Radolfzeller Innenstadt, um dort mit Hilfe eines Infostandes mit Passanten und Touristen über aktuelle Thematiken zu diskutieren und die Menschen über die Interessen der Identitären Bewegung aufzuklären.

Von 12:00 bis 14:00 Uhr versammelten sich die jungen Aktivisten in der malerischen Altstadt Radolfzells und informierten ihre Mitmenschen, ausgestattet mit vielzähligen Flyern, über die Ziele der Bewegung, aktuelle Kampagnen oder die von jungen Frauen gegründete Organisation 120dB, welche auf die zunehmende Gewalt an Frauen in Deutschland und Europa aufmerksam machen möchte.

Hauptthema des Infostandes war jedoch das Brechen von Sprachverboten und dem damit einhergehenden Aufleben einer längst verloren geglaubten Diskussionskultur, denn: Meinungsvielfalt und Meinungsaustausch sind grundlegende Bestandteile einer Demokratie!

Wir stehen dafür ein, dass es in Deutschland und Europa wieder möglich ist konstruktiv Kritik zu üben – ganz ohne gesellschaftliche Missgunst ehrlich und öffentlich die eigene Meinung zu äußern.

Komm in (die) Bewegung und werde aktiv, um öffentlichen und ehrlichen Diskurs in unserem Land wieder möglich zu machen!